Energie aus Bioabfall

Seit Ende 2006 wird am Kompostwerk Nieheim das von Eggersmann Anlagenbau GmbH & Co KG entwickelte KOMPOFERM®-Verfahren eingesetzt. Es handelt sich dabei um eine Trockenfermentationstechnik im Batchverfahren, die besonders für die Vergärung fester Bioabfällen geeignet ist.

Die Anlage besteht aus acht Fermentertunneln, einem Perkolatfermenter und verfügt über eine Durchsatzleistung von 24.000 t/a. Das entstehende Biogas wird vor Ort in einem BHKW zur Stromerzeugung und Einspeisung in das öffentliche Netz eingesetzt.

Das Produkt aus der Vergärung (Gärrest) wird anschließend in der Rotteanlage des Kompostwerkes mit weiteren Bioabfällen verarbeitet, zu einem gütegesicherten Kompost aufbereitet und vermarktet.

Die KOMPOFERM®-Anlage verbindet damit auf vorbildliche Weise die stoffliche Verwertung der Bioabfälle mit der Nutzung der energetischen Ressourcen der Bioabfälle.

Die Leistungsfähigkeit zur Erzeugung von regenerativem Strom Anlage beträgt rund 4,9 Mio. Kilowattstunden je Jahr. Durch die Stromeinspeisung wird eine Reduktion von jährlich 2.900 Tonnen CO2 Emissionen erreicht und damit ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet.

Biogasanlage

 

Biogasanlage

 

Biogasanlage

 

Biogasanlage